Da und doch nicht - Aufführungen von "This City's Loneliness"

Am Andritzer Hauptplatz wird ab 28. 7. der Einsamkeit dieser Stadt nachgegangen. Ursprünglich als Schreiperformance mit 13 Grazerinnen und Grazer geplant, wollten workinglifebalance ltd. gemeinsam mit dem Theater im Bahnhof in Kooperation mit La Strada der Angst und Einsamkeit schreiend Ausdruck verleihen. Die gegenwärtigen Bedingungen ließen allerdings einen Probebetrieb nicht zu. Hörbar sind sie nun aber trotzdem. „THIS CITY’S LONELINESS“ präsentiert die Stimmen der 13 Einwohnerinnen und Einwohner über Kopfhörer. Sie erzählen per Audiotrack von einem poetischen Spektakel auf einem öffentlichen Grazer Platz, das nicht stattfindet. Von Massenszenen, Feuerwerken, Ochsengrill, Körperflüssigkeiten und Katharsis mittels kollektivem durch die Gegend Schreien ist die Rede.

Workinglifebalance.ltd This city's loneliness Die Einsamkeit dieser Stadt La Strada Theater im Bahnhof Augen
(c) Andre Kratzer

Drei Darstellerinnen und Darsteller sind anwesend und auf sich selbst und die Stadt zurückgeworfen. Während eines fast alltäglichen Abends am Andritzer Hauptplatz beschwören die Stimmen in den Köpfen die Erinnerung an ein anarchisches Fest der Liebe und der Angst.

Zeit:  28.-31. 7. und 1. August 2020, jeweils um 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr
Ort: Andritzer Hauptplatz
Tickets: +43 (0) 316 26 97 89 oder tickets@lastrada.at https://www.lastrada.at/tickets

Workinglifebalance.ltd This city's loneliness Die Einsamkeit dieser Stadt La Strada Theater im Bahnhof Augen
Workinglifebalance.ltd This city's loneliness Die Einsamkeit dieser Stadt La Strada Theater im Bahnhof Platz
(c) Andre Kratzer
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: