GISAlab

Geteilte Inkompetenzen

Website
#Soziales Miteinander    Kinder/Jugend
GISAlab

Dass sich wissenschaftliche Erkenntnisse oft erst durch künstlerische Ansätze vermitteln lassen, ist seit der Antike bekannt. Dass Menschen am Wissen teilhaben, ist Grundbedingung einer modernen Gesellschaft, an der jedoch stets gearbeitet werden muss.

Das Projekt „Geteilte Inkompetenzen“ beschäftigt sich in charmanter Weise mit dieser Problematik: Öffentliche Grünflächen in Graz werden als „kleine Forschungszentren mit gemeinsamer Inkompetenz“ genützt, um über wissenschaftliche und technische Innovationen zu diskutieren.

Gisalab Geteilte Inkompetenzen Bastelei
(c) GISAlab

Dabei treten Kunstschaffende als wissenschaftliche Außenseiter und Wissensschaffende als künstlerisch inkompetente Personen auf und binden auf diese Weise Bürgerinnen und Bürger ins Gespräch ein. Während des Projektzeitraums entstehen Kunstwerke und eine „Landkarte der Inkompetenten“.

Akteure und Akteurinnen: ein wissenschaftliches Team der Technischen Universität Graz; die Kunstschaffenden Tanja Vujinovic, Niki Passath und das Künstlerduo diSTRUKTURA; Infineon Technologies Graz; Wegener-Center für Klima und globalen Wandel; Studierende der Pädagogischen Hochschule; Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 16 Jahren.

Gisalab Geteilte Inkompetenzen Bastelei
Gisalab Geteilte Inkompetenzen Bastelei
(c) GISAlab
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: