ISOP

Graz als Stadt der vielfältigen Zukunft – Ohne Angst verschieden sein

Website
#Soziales Miteinander    Community
ISOP
Termine

Das Projekt macht die Vielfalt der in Graz lebenden Menschen und Einrichtungen wertschätzend sichtbar und bringt durch kreative und künstlerische Darbietungen – bei Zukunftswerkstätten, Gesprächsrunden, Diskursen und Interventionen – die Fülle und Widersprüchlichkeit urbaner Lebensformen zum Ausdruck.

Im Rahmen des Projekts finden Veranstaltungen im öffentlichen Raum, in öffentlichen und halböffentlichen Einrichtungen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln statt. Das Geschehen konzentriert sich u.a. auf die Bezirke Lend und Gries.  Der Abschluss findet im Juni / Juli 2021  in der ISOP (Dreihackengasse 2) statt.

 

ISOP Graz als Stadt der vielfältigen Zukunft Lampe
(c) Peter Purgar, jazzimbild.at
Scroll down
Termine
06 Dec2019

Stadt der Vielfalt: Ohne Angst verschieden sein
19:00 // Ort: ISOP Lageplan googlemaps // Auftaktveranstaltung

Graz als Stadt der vielfältigen Zukunft heißt: Menschen begegnen sich hier ohne Angst vor Diskriminierung – unter anderem als junge und alte Menschen, mit und ohne Behinderung, unabhängig von der sozialen Zugehörigkeit, der Herkunft oder auch der sexuellen Orientierung.

ISOP arbeitet im Rahmen von Graz Kulturjahr 2020 mit unterschiedlichen Gruppen der Grazer Bevölkerung an der Umsetzung dieser Vision und lädt zum Tag der Menschenrechte sehr herzlich zur Auftaktveranstaltung „Stadt der Vielfalt: Ohne Angst verschieden sein“ ein.

07 Dec2020

Enthüllung Plakatserie
10:00 // Ort: Am Eisernen Tor Lageplan googlemaps // Ausstellung

Das Thema Vielfalt wird in Form von 120 Plakaten visualisiert und über den gesamten Grazer Stadtraum für die Dauer von vier Wochen verteilt. Am 7. 12. erfolgt die Enthüllung der Plakate, die alle Aspekte von Vielfalt darstellen sollen.

Weiters sind zwei Diskussionsrunden geplant:

  • über die religiöse Vielfalt der Stadt Graz mit Waltraud Hamah Said – Hödl, Bassem Asker und Janina Engel
  • über das Thema „Vielfalt und Rassismus im 21.Jahrhundert“ mit Helmut Konrad, Daniela Grabovacs, Precious Nnededum u.a.
03 Jul2021

150 Values - Josef Klammer, Fiston Mwanza Mujila und The Styrian Improvisers Orchestra
12:00 // Ort: Studentenheim greenbox (Grenadiergasse 12/Innenhof Lageplan googlemaps // Konzert/Vocal Performance

In Graz werden mindestens 150 Sprachen gesprochen. Siri, Alexa, Language Translation Devices und Sprachsynthese-Software sprechen einen Großteil dieser Sprachen. Aus diesen synthetischen Stimmen extrahiert Josef Klammer sein Klangmaterial und generiert die Musik aus dem Internationalen Phonetischen Alphabet, aus Phonemen, Wörtern, Buchstabenfolgen und Satzzeichen.

Diese Musik erklingt gemeinsam mit der Vocal-Performance von Fiston Mwanza Mujila und dem Styrian Improvisers Orchestra, dirigiert und gesteuert in Echtzeit.

Josef Klammer: Wii-controller, artifical voices, conducting

Fiston Mwanza Mujila: vocals, performance

23 Jul2021

Abschlussfest
18:00 // Ort: ISOP Lageplan googlemaps

Live-Musik mit Mundwerk, Poetry Slam mit Precious Nnebedum, Kurzfilm und Diskussion, Ausstellung – alles unter dem Motto „Zusammenleben in Vielfalt – Respekt statt Toleranz“.

Eintritt frei.

Graz war Kulturhauptstadt Europas, ist eine Stadt der Menschenrechte seit mehr als 20 Jahren, eine UNESCO City of Design und vieles mehr. Hier leben Menschen aus 150 bis 160 Nationen und hier werden mehr als 200 Sprachen gesprochen. Graz ist bereits eine Stadt der Vielfalt, nicht nur hinsichtlich Nationalitäten, Ethnien, Sprachen oder Religionen, sondern hier leben auch Menschen aller Altersgruppen, Senior*innen wie Studierende, Menschen mit und ohne Behinderung. Ein fruchtbares Miteinander auf Basis dieser Vielfalt in unserer Stadt zu gestalten ist Ziel und Herausforderung zugleich.

Programm

Live-Musik von MUNDWERK – die besondere Band (Musikerinnen und Musiker mit Handicap, die im Pius-Institut der Kreuzschwestern in Bruck an der Mur gemeinsam mit  Begleitern professionell Musik machen)

Poetry Slam mit Precious Nnebedum

Filmvorführung & Diskussion zum Thema Religiöse Vielfalt in Graz/Vielfalt und Rassismus im 21. Jahrhundert

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Konrad, Historiker
Mag.a Daniela Grabovac, Antidiskriminierungsstelle Steiermark
Mag.a Waltraud Hamah Said-Hödl, Pastoralassistentin im Pfarrverband Graz
Mag.a Janina Engel, aufgewachsen in Graz und Mitglied einer jüdischen Gemeinde, Art Direktorin in Wien, Spezialisierung auf NGOs
Mag. Asker Bassem, Uni Graz, Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft

Moderation: Ute Baumhackl, Kleine Zeitung

Bilderausstellung von Sazgat Salih & Saman Zandi und Fotos von Peter Purgar

Buffet: ISOP-plauderBar

go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von:

Zur Werkzeugleiste springen Abmelden