La Strada

La Strada im Graz Kulturjahr 2020

Website
#Urbanismus    Bildende Kunst Community Darstellende Kunst
Termine

Das Festival La Strada ist bekannt für seine gekonnte Verbindung von Kunst und Performance. Nahe an den Menschen erschließt es seit vielen Jahren unbespielte Stadtbezirke künstlerisch und möchte im Jahr 2020 in die Stadtquartiere der Zukunft vordringen und neue urbane Lebensräume zur großen Bühne der Stadt machen. Am Graz Kulturjahr 2020 ist La Strada mit drei Teilprojekten beteiligt:

Sonnenaufgang Stadt Graz The Graz Vigil

The Graz Vigil

732 Menschen werden während des Jahres 2020 Wache über Graz halten – jeweils eine Stunde lang zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Das Community-Art-Projekt „The Graz Vigil“ der australisch-französischen Choreographin Joanne Leighton gibt den Bewohnerinnen und Bewohnern nicht nur die Gelegenheit, ihre Stadt neu und aus einer anderen Perspektive zu entdecken, sondern auch eine Stunde lang aus dem Alltag herauszutreten, sich auf ein neues, wunderbares Erleben des eigenen Umfeldes einzulassen. Und dabei herauszufinden, ob hier eigentlich der Wächter/die Wächterin auf die Performance der Stadt oder der Mensch in der Stadt auf die Performance der Wächter/der Wächterin schaut.

Anmeldung unter: https://vigil.lastrada.at/

Sonnenaufgang Stadt Graz The Graz Vigil
Sonnenaufgang Stadt Graz The Graz Vigil

Leviathan

Wenn die 36 Künstlerinnen und Künstler des australischen Circa Contemporary Circus auf der Bühne agieren, erlebt das Publikum dynamische Stürze und langsame Verzerrungen, gewaltige Menschenpyramiden und lyrische Soli – kurz: ein Kunstwerk aus Körpern, Licht, Strukturen und Bildern. Der zeitgenössische Zirkus „Circa“ ist bekannt für intensive, ganz große Vorstellungen, an der im Kulturjahr 2020 nicht nur die Ensemble-Mitglieder teilnehmen werden. Zu den professionellen Protagonisten gesellen sich vielmehr auch drei Gruppen mit jeweils sechs heimischen Community-Künstlerinnen und -Künstlern: Jugendliche, junge Akrobatinnen und Akrobaten sowie Mitglieder des Tanz- und Bewegungstheaters in Graz.

Sonnenaufgang Stadt Graz The Graz Vigil
La Strada Leviathan

Das Dorf

What If …?

Was wäre, wenn wir einfach so tun, als würde in Graz Reininghaus bereits reges Leben herrschen. Es einen Dorfplatz gäbe und die Tennenmälzerei für vier Wochen zum kulturellen Kreativzentrum wird. Offen für alle.

„What If …?“ steht laut der griechischen Künstlerin und Ideengeberin Danae Theodoridou für die temporäre Öffnung des denkmalgeschützten Gebäudes der Tennenmälzerei.

La Strada Leviathan
La Strada Das Dorf
Scroll down
Termine
05 Aug2021

Les Voyages. Protokolle
15:30 // Ort: Murpark Lageplan googlemaps // Performance

Wenn die 18 Akrobatinnen und Akrobaten der französischen „Compagnie XY“ gemeinsam mit 18 heimischen
Darstellerinnen und Darstellern in schwarzen Gewändern an Hauswänden, Balkonen und in Parks auftauchen,
um menschliche Skulpturen und damit eine – von Le Corbusier inspirierte – fragile Architektur
in der Stadt zu bilden, ist man ganz in der Poesie des Moments gefangen. Diese verflüchtigt
sich so schnell, wie die Akteurinnen und Akteure verschwinden, um am nächsten Ort wieder aufzutauchen. Gemeinsam protokollieren sie die Stadt und hinterlassen einen erweiterten Blick auf das
urbane Umfeld. XY bringen Bewegung in die Stagnation und schaffen Abenteuer inmitten des
Alltags.

06 Aug2021

Les Voyages. Protokolle
18:00 // Ort: Innenstadt Graz // Performance

Wenn die 18 Akrobatinnen und Akrobaten der französischen „Compagnie XY“ gemeinsam mit 18 heimischen
Darstellerinnen und Darstellern in schwarzen Gewändern an Hauswänden, Balkonen und in Parks auftauchen,
um menschliche Skulpturen und damit eine – von Le Corbusier inspirierte – fragile Architektur
in der Stadt zu bilden, ist man ganz in der Poesie des Moments gefangen. Diese verflüchtigt
sich so schnell, wie die Akteurinnen und Akteure verschwinden, um am nächsten Ort wieder aufzutauchen. Gemeinsam protokollieren sie die Stadt und hinterlassen einen erweiterten Blick auf das
urbane Umfeld. XY bringen Bewegung in die Stagnation und schaffen Abenteuer inmitten des
Alltags.

07 Aug2021

Les Voyages. Grand Rendez-Vous
19:30 // Ort: Karmeliterplatz Lageplan googlemaps // Performance

Wenn die 18 Akrobatinnen und Akrobaten der französischen „Compagnie XY“ gemeinsam mit 18 heimischen
Darstellerinnen und Darstellern in schwarzen Gewändern an Hauswänden, Balkonen und in Parks auftauchen,
um menschliche Skulpturen und damit eine – von Le Corbusier inspirierte – fragile Architektur
in der Stadt zu bilden, ist man ganz in der Poesie des Moments gefangen. Diese verflüchtigt
sich so schnell, wie die Akteurinnen und Akteure verschwinden, um am nächsten Ort wieder aufzutauchen. Gemeinsam protokollieren sie die Stadt und hinterlassen einen erweiterten Blick auf das
urbane Umfeld. XY bringen Bewegung in die Stagnation und schaffen Abenteuer inmitten des
Alltags.

25 Jul 2021 bis 08 Aug 2021

The Graz Vigil - Eine Nachschau
10:00 // Ort: Karmeliterplatz Lageplan googlemaps // Ausstellung

732 Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt waren von 1. Januar bis 31. Dezember 2020 eingeladen, in der Früh und am Abend eine Stunde lang über die Stadt zu wachen und im Anschluss ihre Gedanken, Gefühle und veränderten Perspektiven aufzuschreiben. Ihre Aufzeichnungen bilden ein kollektives Tagebuch der Stadt und legen Zeugnis ab von einem ganz besonderen Jahr. In einer Ausstellung in der Tennenmälzerei haben nun diesen Sommer alle die Gelegenheit, Einblick in die persönlichen Beobachtungen, die die Menschen in der gesamten Stadt miteinander verbunden haben, zu nehmen.

10.00 bis 12.00 & 17.00 bis 22.00

24 Jul2021

Eröffnung "The Graz Vigil - Eine Nachschau"
10:00 // Ort: Karmeliterplatz Lageplan googlemaps // Ausstellung

Von 1. Januar bis 31. Dezember 2020 haben 732 Grazerinnen und Grazer jeweils eine Stunde zu Sonnenaufgang und zu Sonnenuntergang über Graz gewacht. Ihre anschließenden Aufzeichnungen bilden ein kollektives Tagebuch der Stadt und legen Zeugnis ab von einem ganz besonderen Jahr. In einer Ausstellung am Karmeliterplatz haben nun diesen Sommer alle die Gelegenheit, Einblick in die persönlichen Beobachtungen, die die Menschen in der gesamten Stadt miteinander verbunden haben, zu nehmen. Der Ausstellungspavillon ist aber auch ein Ort der Begegnung, ein Ort des Kennenlernens und ein Ort des Erfahrungsaustausches.

01 Jan 2020 bis 31 Dec 2020

The Graz Vigil
// Ort: Schloßberg Lageplan googlemaps // Installation

732 Menschen werden während des Jahres 2020 Wache über Graz halten – jeweils eine Stunde lang zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Und danach ihre Gedanken und Erlebnisse aufschreiben, die sie während dieser stillen Stunde in der geschützten Plattform auf dem Grazer Schloßberg hatten.

24 Jan2020

The Graz Vigil
07:30 // Ort: Am Schloßberg, Rückseite Uhrturm Lageplan googlemaps

Sonderführung im Uhrturm mit Josef Matzi, Stadt Graz, Abteilung für Immobilien beschränkte TeilnehmerInnenzahl
Anmeldung unter vigil@lastrada.at

24 Jan2020

Das Dorf
16:45 // Ort: Reininghausstraße 8, Dachgeschoss Quartier 4 "Linse" bei Alfredo Barsuglias "Goldenem Ast" Lageplan googlemaps

WHAT IF…? Was wäre, wenn wir einfach so tun, als würde in Graz Reininghaus bereits reges Leben herrschen. Es einen Dorfplatz gäbe und die Tennenmälzerei für vier Wochen zum kulturellen Kreativzentrum wird. La Strada lädt mit Stadtteil- und ImmobilienentwicklerInnen zum Gespräch über Kunst und Kultur als Motor städtischer Transformationsprozesse und gibt Einblicke
in das Programm für 2020 vor Ort.
beschränkte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung unter vigil@lastrada.at

25 Jan2020

The Graz Vigil und Das Dorf. Perspektivenwechsel
07:30 // Ort: Technische Universität Graz, Fakultät für Architektur Lageplan googlemaps

La Strada arbeitet seit Beginn an der Vernetzung der lokalen mit der internationalen Szene. Das Design für „The Graz Vigil“ am Schlossberg entstand als Zusammenarbeit zwischen der Technische Universität, Masterstudent Alexander Krischner und dem französischen Architekten-Duo Tovo+Jamil. Ein Gespräch mit Werner Schrempf, Studiendekan Hans Gangoly, Andreas Lechner und Alexander Krischner über den Entstehungsprozess und die Verbindung zum temporären Projekt „Das Dorf“ in Graz Reininghaus.
beschränkte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung unter vigil@lastrada.at

25 Jan2020

The Graz Vigil
16:45 // Ort: Omas Teekanne Lageplan googlemaps

Wie ist es, eine Stunde lang bei Sonnenaufgang abseits des Alltagstreibens vom Schloßberg zu blicken? Und wie ändert sich der Blick auf die Stadt, wenn man in die Rolle der Begleiterin schlüpft? Elfi Schalk erzählt von ihren Eindrücken und was es heißt, Teil eines partiziptiaven Community Art-Projektes zu sein.
beschränkte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung unter vigil@lastrada.at

26 Jan2020

The Graz Vigil und Das Dorf. Perspektivenwechsel
07:30 // Ort: Grazer Rathaus Lageplan googlemaps

Wie wollen wir leben? Ein Gespräch mit VertreterInnen der Stadt über Beteiligung auf Augenhöhe und die vielfältigen Lebensrealitäten der Menschen.
beschränkte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung unter vigil@lastrada.at

26 Jan2020

Das Dorf
16:45 // Ort: Lendplatz 1 Lageplan googlemaps

Zum offenen Austausch über Fragen der zukünftigen Mobilität lädt Karl-Heinz Posch, Geschäftsführer unseres Festivalpartners FGM, Forschungsgesellschaft Mobilität.
beschränkte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung unter vigil@lastrada.at

26 Jul 2020 bis 28 Aug 2020

Circa and Urban Art Projects. Cube Studies 1 Eintritt
16:00 Lageplan googlemaps // Performance Anmeldung erforderlich

Alle halbe Stunde wird eine kleine Gruppe an Zusehern bei den „Cube Studies 1 (Graz)“ in die Oper Graz hinein- und entsprechend wieder hinausbegleitet. Man kann sich dabei einlassen auf ein Theatererlebnis der anderen Art. Gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter des Circa Contemporary Circus, Yaron Lifschitz, und mit 18 heimischen Mitwirkenden hat La Strada dieses besondere Projekt in den letzten Monaten entwickelt. Ein besonderer Moment in einer sehr besonderen Zeit.

Treffpunkt: 10 Minuten vor Beginn der Show vor dem Opernhaus.
Dauer: 20 Minuten
Empfohlen ab 12 Jahren.
Sitzplätze werden vor Ort zugewiesen.

29 Aug 2020 bis 20 Sep 2020

What if ...?
Lageplan googlemaps

WAS WENN… im Herbst 2020 der Grazer Öffentlichkeit täglich ein lebendiges Programm aus Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Performances und Konzerten geboten würde, das von den Bürgerinnen und Bürgern mitkuratiert wird!

Von 29. August bis 20. September öffnet La Strada die Tennenmälzerei als kulturelles Kreativzentrum mit und für Bewohnerinnen und Bewohner, die Nachbarschaft, lokale Künstlerinnen und Künstler und Initiativen vor Ort zu öffnen – ein paar Wochen lang mit thematischen Fokus-Wochenenden und viel Raum für Projekte und Ideen, die vielleicht noch nach einem ganz besonderen Ort suchen.

go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: