Leonhard Müllner und Michael Stumpf

Murpod / Almabtrieb

Website
#Umwelt und Klima    Bildende Kunst

Im Gewässer der Mur schwimmt eine Herde Kühe. Abgetrieben von der Alm, wurde sie zwischen die Flussufer von Graz geschwemmt. Als Bojen der Nutztierhaltung treiben die Kühe in den Strömungen. Das Glockengeläut schafft eine ländliche Atmosphäre inmitten des inneren Stadtraums. Die klimatischen Veränderungen scheinen hier Gefüge wie Stadt und Land durcheinander zu bringen –  und Raumordnungen zu vertauschen. Das Projekt „Murpod“ ist eine temporäre Installation der Künstler Leonhard Müllner und Michael Stumpf im Gewässer der Grazer Mur, das im Rahmen des Graz Kulturjahres 2020 von der Jury zur Umsetzung ausgewählt wurde.

Murpod Leonhard Müllner Michael Stumpf Sujet
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: