Hans-Peter Weingand

Queere Geschichte(n)

Website
#Soziales Miteinander    Community Wissenschaft

Bei der Frage nach einer kulturellen Identität einer Stadtgesellschaft beschäftigt sich die Wissenschaft auch mit Subkulturen. Dieses Projekt ist angesiedelt zwischen der stadtsoziologischen Betrachtung eines „Wie wollen wir leben?“ und einem besonderen Teil urbaner Kultur, nämlich der queeren Community in Graz.

Diese hat nicht zuletzt mit dem Event des Tuntenballs breitere gesellschaftliche Bedeutung und Anerkennung erlangt.

Im Projekt „Queere Geschichte(n)“ werden bestehende Subkultur-Forschungen und Publikationen thematisch erweitert und mit einer Broschüre, einer Homepage und vier themenspezifischen Stadtspaziergängen vermittelt. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Verein Rosalila PantherInnen umgesetzt.

Hans-Peter Weingand Queere Geschichte(n) Trauungssaal
(c) Rosalila PantherInnen
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: