Rainer Prohaska / FUTURAMA LAB

Traverso La Città

Website
#Urbanismus    Bildende Kunst Darstellende Kunst
Termine

Interventionen im öffentlichen Raum verzaubern die Stadt mit performativen Essays zur Zukunft von Graz.
Soziale und ökologische Veränderungen von Städten sind als Themen etabliert, primär wird jedoch viel geschrieben und diskutiert. Diese Arbeit zeigt, wie der Schritt vom Text zur Aktion und somit zu einer spielerischen bzw. alternativen Nutzung von urbanen Räumen gewagt werden kann. Im Rahmen von „Traverso La Cittá“ sind mobile Interventionen, begleitet von performativen Essays, in Graz geplant, die sich auf humorvolle Weise mit ökologischen Veränderungen von Städten auseinandersetzen.

Traverso la Citta Rainer Prohaska Zeichnung Eggenberg
(c) Rainer Prohaska

Bei diesem Projekt werden die Bürgerinnen und Bürger auf ihren Alltagswegen durch die Stadt mit einem Diskurs und der Auseinandersetzung der Kunst mit der Zukunft von Städten konfrontiert. 2021 werden im Rahmen einer Ausstellung Fotos, Skizzen, Objekte, Kunstbücher sowie Videoarbeiten der Aktionen zu sehen sein.

Ein Projekt des „FUTURAMA LAB“, in dem Kunst und Wissenschaft an einem Bildungsauftrag zur Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft arbeiten.

Nähere Information unter rainer-prohaska.net und futurama-lab.org.

Traverso la Citta Rainer Prohaska Zeichnung Eggenberg
Traverso la Citta Rainer Prohaska En Flux
(c) Rainer Prohaska
Scroll down
Termine
23 Sep bis 29 Sep

Modul M2 / Titel: Die Rollfähre
12:00 // Ort: Murfluss mit beiden Uferabschnitten stromaufwärts der Murinsel // Intervention

Einige Meter stromaufwärts der Augartenbucht wird eine temporäre Seilfähre über die Mur installiert. Diese Seilfähre wird von einer Person händisch betrieben. Das Boot selbst hat nur Platz für einen Gast. Am gegenüber liegenden Mur-Ufer wird auf einem kleinen Ponton eine poetische Bar installiert, die ebenfalls nur einer Person Platz bietet. So einsteht für wenige Tage ein sehr intimer, temporärer Platz, wo die Essays zu dieser Intervention zu hören sein werden. Ebenfalls werden den Zuhörerinnen und Zuhörern Getränke angeboten.

Betriebszeiten: 12.00 – 19.00

24 Sep

Modul M1 / Titel: Sculptures En Flux
09:00 // Ort: Murfluss mit beiden Uferabschnitten zwischen dem Mursteg und der Augartenbucht. // Intervention

Sieben Personen schwimmen mit je einer aufblasbaren Skulptur als Schwimmkörper die Mur stromabwärts. Das Publikum steht am Mur-Ufer und beobachtet von dort aus das Geschehen, das, ähnlich wie bei einem absurden Ski-Rennen über Lautsprecher moderiert wird. Die Essays, die zu dieser Arbeit gehören, sind in die lautstarke Moderation verpackt.

Zeit der Aktion: 09.00 – 16.00
Ersatztermin bei Schlechtwetter: 25.09.2020

01 Oct

Modul V2 / Titel: Mühlgang Gang
14:00 // Ort: Wege und Straßen entlang des Mühlgangs vom Marienplatz zum Schaumbad // Intervention

Eine Gruppe von Personen geht durch die Stadt. An vorher definierten Versammlungspunkten macht die Gruppe halt, um einem Sprecher beim Vortrag von Essays, die sich mit der städtischen Entwicklung rund um den „Mühlgang“ drehen, zuzuhören. Die Personen bewegen sich am Gehsteig, gelegentlich ist auch eine Überquerung der Fahrbahn notwendig. Mit einem Band werden geometrische Formen gebildet, so dass sich das Publikum innerhalb dieses „menschlichen Zaunes“ befindet und sich so durch die Stadt bewegt.

Zeit der Aktion: 14.00 – 20.00
Ersatztermin bei Schlechtwetter: 02.10.2020

04 Oct

Modul V3 / Titel: Chariots of Sadness
11:00 // Ort: Verschiedene Straßenverläufe östlich vom Schloss Eggenberg // Intervention

Zwei sehr protzige Autos werden wie bei einem historischen Wagenrennen von ca. 10 Personen als Fuhrwerk durch die Stadt gezogen. Am Autodach sitzt der “Kutscher” mit einer Peitsche, um die ziehenden Personen entsprechend zu motivieren. An vorher definierten Versammlungspunkten machen die Fuhrwerke halt, um für inszenierte Fotos als „Model“ zur Verfügung zu stehen. Die Fuhrwerke bewegen sich dabei wie normale Fahrzeuge auf der Fahrbahn. Die dafür entwickelten Essays, abgespielt vom Autoradio, dröhnen aus den offenen Fenstern des jeweiligen Fahrzeugs.

Zeit der Aktion: 11.00 – 20.00
Ersatztermin bei Schlechtwetter: 05.10.2020

07 Oct

Modul V1 / Titel: Siesta für Graz
08:00 // Ort: Verschiedene Straßen- verläufe im Bereich des Bahnhofs, der Annenstraße, dem Lendplatz, dem Mariahilferplatz, dem Südtirolerplatz und um den Hauptplatz // Intervention

Eine Gruppe von Personen bewegt Holz-Objekte auf Rollen durch die Stadt. Grundsätzlich bewegen sich die Objekte am Gehsteig, aber gelegentlich ist eine langsame Überquerung der Fahrbahn notwendig. An vorher definierten Versammlungspunkten macht die Gruppe halt, um mit bzw. auf den Objekten zu verweilen, sich auszuruhen und um Tee zu trinken. Dort werden dann den ruhenden Personen spezielle Gutenachtgeschichten erzählt.

Zeit der Aktion: 08.00 – 20.00
Ersatztermin bei Schlechtwetter: 05.10.2020

go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: