Marino Formenti

Triesterstraße 66

Website
#Soziales Miteinander    Community Musik/Klangkunst

Der klassische Pianist Marino Formenti macht sich im Sommer im Grazer Gemeindebau auf die Suche nach dem „Echten“ in der Musik, jenseits kultureller Prägungen.

Was ist Musik, Kultur, Identität? Der renommierte Solo-Pianist Marino Formenti verbringt den Juni 2020 bei einer Familie mit Migrationshintergrund im Gemeindebau Triesterstraße 66. Er wird mit der Familie und anderen Bewohnerinnen und Bewohnern der Siedlung den ganzen Monat lang leben und musizieren.

Marino Formenti Triesterstraße 66 Tauschen
(c) Marino Formenti "-Tauschen", 2020 Markus Sepperer

Das Projekt möchte eine fruchtbare Wechselwirkung zwischen biografischen/relationalen Prozessen und musikalischen Resultaten erzeugen. Dabei wird nach gemeinsamen musikalischen und kulturellen Nennern, aber auch nach Differenzen gesucht. Die zentrale Frage ist: Was ist „echte“ Musik, jenseits der Kulturen?

Zum Abschluss findet am 4. Juli 2020 ein Fest im Hof der Triesterstraße 66 mit verschiedenen musikalischen Performances statt, das in Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Triester organisiert wird. Bei der Abschlussveranstaltung wird auch ein Film gezeigt, den Marino Formenti gemeinsam mit allen Beteiligten dreht.

Marino Formenti Triesterstraße 66 Tauschen
Marino Formenti Triesterstraße 66 Tauschen
(c) Marino Formenti "-Tauschen", 2020 Markus Sepperer
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: