Gesucht: Mädchen, die in der Technik sein möchten

Im Rahmen des Kulturjahr-Projekts „Geteilte (in)Kompetenzen“ sucht GISAlab, das Kunst- und Wissenschaftslabor für Mädchen (Girls in Science and Art), Schülerinnen zwischen 9-16 Jahre, die gerne in der Technik sein möchten!

Angeboten werden zwei Workshopreihen, die sich mit den Themen Luftverschmutzung, Sensorik, Robotik, Verkehrslärm und Soundbearbeitung auseinandersetzen.

Den Anfang macht der von Künstler Niki Passath geleitete Workshop „Bestiarium“. Hier wird nicht nur erklärt, wie ein Sensor die Luftverschmutzung messen kann, die Schülerinnen designen auch ihre eigenen 3D-Vogelobjekte! Mittels Sensoren, welche in die Objekte eingebaut werden, wird damit die Luftverschmutzung detektiert werden.

Gisalab Geteilte Inkompetenzen Bestiarium

Abschließend wird sich der der Frage zugewandt, wie die Sensoren erstellt werden und in welchen Branchen sie zum Einsatz kommen.

Die im Workshop erstellten Objekte werden in einer Ausstellung im Juli 2021 in Graz Museum (Gotische Halle) gezeigt werden.

Termine: 9., 16 &  23. 4. 2021, jeweils 15.00-18.00
Ort: esc medien kunst labor (Bürgergasse 5, 8010 Graz)

Video: Einladung zu den Workshops

Nähere Informationen unter www.gisalab.at

Im Mai folgt der Workshop „Upcycling Sound“ von Soundkünstlerin Ulla Rauter.

Gisalab Geteilte Inkompetenzen Bestiarium
Gisalab Geteilte Inkompetenzen Bastelei
(c) GISAlab
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: