Manuela Zechner

Graz 2030 im Klima des Wandels

#Umwelt und Klima    Kinder/Jugend

Der Klimawandel erfordert neue Vorstellungen, Lebensweisen und Formen des Zusammenlebens. Schülerinnen und Schüler entwickeln dazu ein Hörspiel an der Schnittstelle von Kunst, Forschung und Pädagogik.

Schülerinnen und Schüler der HLW Schrödinger entwickeln ein Science-Fiction-Hörspiel, das sich mit alternativen Szenarien der Stadtentwicklung befasst. Der Fokus liegt auf möglichen Formen des Wohnens, Zusammenlebens, Sichfortbewegens und Konsumierens im Graz des Jahres 2030.

Umwelt und Klima

In einem einwöchigen Kreativworkshop gelangen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit einem Team aus dem Lehrkörper und der künstlerischen Leitung des Projekts zu differenzierten Zukunftsvorstellungen. Das nötige Detailwissen stammt aus Experteninterviews, die in Kooperation mit Radio Helsinki durchgeführt werden.

Das aus dem Workshop entstehende circa einstündige Hörspiel behandelt vorrangig Themen des alltäglichen Zusammenlebens und rückt technologische und politische Fragen in den Hintergrund. Das Hörspiel wird von Radio Helsinki sowie von Radios im In- und Ausland ausgestrahlt, in der Schule präsentiert und im Internet nachzuhören sein.

Umwelt und Klima
Umwelt und Klima
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von:

Zur Werkzeugleiste springen Abmelden