Institut für Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen (Karl-Franzens-Universität Graz)

Listen to intuition

#Digitale Lebenswelten    Bildende Kunst Wissenschaft

Das Projekt verbindet Zukunftsforschung, Mathematik und künstlerische Denkmuster und gewährt Einblicke in die aktuelle Forschung in Graz.

In einem temporären Begegnungsraum wird für geladene Gäste und zufällige Passantinnen und Passanten aktuelles Wissen- und Kunstschaffen erfahrbar gemacht. An vier Tagen finden Performances statt, bei denen Kompositionen aufgeführt, mathematische Bezugspunkte erzählerisch und Wissen interaktiv vermittelt werden.

<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: alt_text in <b>/www/htdocs/w019e0c0/kulturjahr2020.at/wp-content/themes/kulturjahr2020/variations/inc_textbildslider.php</b> on line <b>42</b><br />

Zusätzlich machen Ausstellungselemente und Klanginstallationen mathematische Aspekte wie Friesmuster, Triangulierung oder kollektives Verhalten „begreifbar“. Methodisch kommen assoziatives Denken und Handeln zum Einsatz, die den gemeinsamen Angelpunkt der Intuition umspielen.

Das Ziel ist es, einem breiten Publikum Einblick in die aktuelle Forschung in Graz zu geben und aufzuzeigen, wie diese zukunftsweisende Denkprozesse und den gesellschaftlichen Wandel mitgestaltet.

„Listen to intuition“ basiert auf dem Projekt „Mathematics & Arts: Towards a Balance Between Artistic Intuition and Mathematical Complexity“.

Scroll down

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: