Antonia Manhartsberger, Bruna Diniz Afonso und Olga Peric

present.in.difference

#Urbanismus    Darstellende Kunst

Das Performanceformat findet mit einer Kombination von Tanz und 3D-Soundsystem zu einer immersiven Form des Geschichtenerzählens.

Mit „present.in.difference“ verwirklichen die Tänzerinnen Bruna Diniz Afonso und Olga Peric gemeinsam mit der Komponistin Antonia Manhartsberger eine künstlerisch interdisziplinäre Reflexion über Raumsoziologie. Die Performances finden an unterschiedlichen Orten in vier Grazer Stadteilen statt. Die Kombination von Tanz, verräumlichtem Klang und Sprachaufnahmen bindet das Publikum in die Performance und den ortsspezifischen Diskurs ein.

Kulturjahr Urbanismus

Dabei werden Klangaufnahmen der jeweiligen Orte und Statements seiner Bewohnerinnen und Bewohner musikalisch zueinander in Beziehung gesetzt und die urbanen Dynamiken tänzerisch umgesetzt.

Die Performance-Anordnung umkreist das Publikum auch durch die Positionierung des Spatial-Audio-Systems. Jede Besucherin, jeder Besucher entscheidet selbst, welche akustische und visuelle Perspektive er/sie einnimmt. „present.in.difference“ lotet aus, wie sich die Sparte Tanz aus ihrer (Körper-)Sprache heraus zum Thema Zukunft verhalten kann.

Kulturjahr Urbanismus
Kulturjahr Urbanismus
Scroll down
go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: