monochrom

Union of Global Artificial Intelligence (U.G.A.I.)

Website
#Digitale Lebenswelten    Darstellende Kunst

Die Gewerkschaft von intelligenten Maschinen und Systemen „U.G.A.I.“ hält ihre erste öffentliche Jahreshauptversammlung in Graz ab und diskutiert dabei unter anderem über Maschinenrechte.

Im Rahmen des Projektes wird eine fiktive Gewerkschaft von intelligenten Maschinen und Systemen gegründet. Die „Union of Global Artificial Intelligence“ (U.G.A.I.) wird zum ersten Mal in ihrer Geschichte ihre Jahreshauptversammlung für Menschen öffnen.

<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: alt_text in <b>/www/htdocs/w019e0c0/kulturjahr2020.at/wp-content/themes/kulturjahr2020/variations/inc_textbildslider.php</b> on line <b>42</b><br />

Das dabei zur Aufführung gelangende Objekt-Theaterstück, bei dem Computer, Maschinen und Algorithmen die Hauptrolle spielen, greift aktuelle technologisch-philosophische Diskurse über die Beziehung und Abhängigkeiten von Menschen und Künstlicher Intelligenz (KI) auf, unter anderem geht es dabei um Maschinenrechte, ethische Überlegungen bei der Entwicklung komplexer KI, mögliche wirtschaftliche Umverteilung und neue Modelle sozialer Sicherheit.

„U.G.A.I.“ ist ein Projekt des Kunst-Technologie-Philosophie-Kollektivs monochrom in Zusammenarbeit mit Blind Date Collaboration & Anulla und wird in Koproduktion mit Olympionik*innen Productions umgesetzt.

Scroll down

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: