transparadiso (Barbara Holub und Paul Rajakovics)

NORMAL_Direkter Urbanismus x vier

Website
#Urbanismus    Bildende Kunst
transparadiso (Barbara Holub und Paul Rajakovics)
Termine

Obwohl die Mehrheit der Bevölkerung in stadtnahen, peri-urbanen Räumen lebt, lassen diese wenig Verbindung zu Stadtentwicklungskonzepten erkennen. Im Rahmen des Projekts „Direkter Urbanismus“ soll das Unspektakuläre der Stadtentwicklung an den Rändern neuen Formen der Zentralität weichen. Dazu werden internationale „urban practitioners“ eingeladen, in den Randbezirken Andritz, Liebenau, Wetzelsdorf und Waltendorf Projekte zu realisieren, die über künstlerisch-urbanistische Methoden innovative Programme für eine sozial engagierte Stadtplanung als kollaborativen Prozess mit den Menschen vor Ort anstoßen.

 

public works (London), Georg Winter (Saarbrücken), orrizontale (Rom) und transparadiso (Graz) werden mit ihren Interventionen eine spezifische Identität in den Randbezirken fördern sowie die kollektiven Qualitäten und Aneignung von öffentlichen Räumen in den Vordergrund stellen. Damit wird Graz 2020 zum Hotspot urbanistischer Betrachtung in Europa.

Partner transparadiso: Michael Petrowitsch
Kooperationspartner: HDA Graz, Forum Stadtpark, dérive

 

transparadiso Normal_direkter Urbanixmus x vier Auto Andritz
Scroll down
Termine
27 Jan

NORMAL - direkter Urbanismus in 4 Grazer Bezirken // Recherche zu den 4 Bezirke
// Ort: Haus der Architektur Lageplan googlemaps // Ausstellungseröffnung

28 Jan bis 24 Feb

NORMAL - direkter Urbanismus in 4 Grazer Bezirken // Recherche zu den 4 Bezirke
// Ort: Haus der Architektur Lageplan googlemaps // Ausstellung

15 Apr bis 30 Jun

Realisierung der urbanen Interventionen in den 4 Bezirken

In dem Bezirk Andritz wird public works tätig sein, in Waltendorf transparadiso, in Liebenau orizzontale und in Wetzelsdorf Georg Winter. Die Künstler werden mit ihren Interventionen eine spezifische Identität in den Randbezirken fördern sowie die kollektiven Qualitäten und Aneignung von öffentlichen Räumen in den Vordergrund stellen

03 Jul bis 04 Jul

Third World Congress of the Missing Things
// Ort: Parkplatz der Pfarre St. Paul Lageplan googlemaps // Kongress

Nähere Informationen zur Veranstaltung unter: www.missingthings.org

go topnach oben

Das Kulturjahr 2020 wird unterstützt von: